Leider ist die Ausstellung bereits seit dem 19. März 2017 vorbei. Weil sie so schön sind, lassen wir euch die Bilder hier noch stehen.

Man muss nicht unbedingt “Benzin im Blut” haben, um der Faszination 24-Stunden-Rennen zu verfallen. Eine riesige Herausforderung für Mensch und Maschine. Und mit dem Einzug der Elektromobilität wird sich der environmental footprint auch im Motorsport stark verbessern. Die Ausstellung “BMW Art Cars – Perfekte Harmonie von Kunst und Technik” im Automuseum PROTOTYP widmet sich allerdings noch Fahrzeugen, die laut brüllend auf der Rennstrecke unterwegs waren.
Kaum zu glauben, dass die meisten dieser Kunstwerke einzig für den tatsächlichen Rennbetrieb beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans eingesetzt wurden. Jedenfalls sind uns die in den Jahren 1975 bis 2010 entstandenen BMW Art Cars erhalten geblieben. Neun von insgesamt 17 entstandenen Art Cars sind noch bis zum 19. März 2017 im Automuseum PROTOTYP in der Hamburger Hafencity in einer fantastischen Ausstellung zu besichtigen. Hinter jedem steckt eine Geschichte. Steckt eine Idee des jeweiligen Künstlers, die Kraft der Maschine und den Rennsport generell auf Lack zu bannen. Sehenswert!

Vom 11. November 2016 bis zum 19. März 2017 zeigt das Automuseum PROTOTYP in der Sonderausstellung „BMW Art Cars“ neun dieser einzigartigen Fahrzeuge:

Fotos: © Automuseum PROTOTYP / Augusto V Photography

Alexander Calder BMW 3.0 CSL,1975
Frank Stella BMW 3.0 CSL, 1976
Roy Lichtenstein BMW 320 Gruppe 5, 1977
Andy Warhol BMW M1 Gruppe 4, 1979
Ernst Fuchs BMW 635CSi, 1982
M. J. Nelson BMW M3 Gruppe A, 1989
Cesar Manrique BMW 730i, 1990
A. R. Penck BMW Z1, 1991
Jeff Koons BMW M3 GT2, 2010

Der Besuch des Automuseum PROTOTYP inklusive Sonderausstellung “BMW Art Cars” kostet 13,50 € pro Person. Sonderkonditionen gibt es für Kinder, Familien und Gruppen. Öffnungszeiten: Di. – So. 10:00 – 18:00. Mehr auf prototyp-hamburg.de

SEASIDE gibt es jetzt auch im Abo Ausblenden